Ausschreibungen / Hinweise

Literaturfest vom 6.–8. März 2020

Das 36. Literaturfest Luzern vom 6. - 8. März 2019 wird letztmals unter der Leitung von Leslie Schnyder organisiert, ab 2021 übernimmt ein neuer Vorstand das beliebte Fest. Neben vielen weiteren Autorinnen und Autoren treten auch Simone Lappert, Julia Koch, Wolfgang Bortlik, Peter Stamm oder Zsuzsanna Gahse auf. Ab Freitagabend bis Sonntagabend zeigen rund 40 Kleinverlage am Buchmarkt in der Kornschütte ihre neuesten Druckwerke.

Auch der ISSV ist dabei

Einige Literaturbegeisterte arbeiten schon mehr als 15 Jahre an der Organisation des Literaturfests in Luzern (früher unter dem Titel «Luzern bucht»). Die Ausgabe vom 6.–8. März 2020 ist für viele Organisatorinnen und Organisatoren also die letzte. Nachher dürfte es auch weitergehen, aber eben anders und mit andern Leuten. Die Vorbereitungen sind im Gange, für 2020 ebenso wie für danach.
Der ISSV hat auch heuer wieder die Möglichkeit, Autorinnen und Autoren auftreten zu lassen. Es lesen am Samstag, 7. März 2020, von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr Gisela Widmer und Daniel Burkart, und am Sonntag, 8. März 2020, um die gleiche Zeit, die bulgarisch-schweizerische Schriftstellerin Evelina Jecker-Lambreva und Silvia Davi.
Gisela Widmer wird am Samstag zeitkritische Texte lesen; dabei wird der Witz von Busch, Kästner, oder Morgenstern aufleuchten. Zuweilen ist ja im Sinne solcher Autoren auch der Alltag witzig, weil wir vergessen. Oh ja, manchmal vergessen wir sogar zu viel! «Vergessen», das ist das Thema der Lesung Daniel Burkarts. Diese Samstag-Lesung wird von André Schürmann moderiert.
Am Sonntag wird Evelina Jecker-Lambreva aus ihrem neuen Roman «Entscheidung» lesen, der von einer jungen Ärztin erzählt, die in ein Gebirgsdorf beordert wird. Und Silvia Davi liest ausgewählte Kurztexte, Gedichte, Gedanken aus ihren literarischen Notizbüchern von 196 –2020. Da kommt Vergnügliches, Trauriges und Freches zum Vorschein, und das ist natürlich gut so, denn die Literatur soll ja möglichst auf das ganze Leben fokussiert sein. Silvia Davi hat ja auch viel erlebt, übrigens zum Teil zusammen mit ihrem 2016 leider verstorbenen ISSV-Mitglied Hans Leopold Davi. Die Sonntag-Lesung wird von Daniel Annen moderiert.
 

Hinweise

Wir haben am Literaturfest in der Luzerner Kornschütte wieder einen Tisch zur Verfügung. Das heisst unsere Autorinnen und Autoren können dort Bücher ausstellen.
Die Zeiten sind die folgenden:
Fr. 6. März 2020, 17.00–19.00
Sa. 7. März 2020, 10.00–18.00
So. 8. März 2020, 10.00–17.00
Drei Punkte möchte ich mitgeben. Bitte beachtet sie:
Bringt nicht mehr Bücher mit, als Chancen haben, verkauft zu werden. Früher hatte es zu wenig Platz auf den Tischen. Gebt einen Zettel mit, worauf Eure Koordinaten stehen, vor allem auch die telefonische Erreichbarkeit. So kann ein Verkauf nach dem Literaturfest abgemacht werden.
Gebt bitte den Preis an. Die «Aufsicht» am ISSV-Tisch muss wissen, wie viel sie einkassieren und Euch weiterleiten soll.
Unbedingt: Organisiert den Rücklauf! Das heisst, sorgt dafür, dass am Sonntag bis 17.00 Uhr die Bücher nicht mehr in der Kornschütte sind. Wir wissen sonst nicht, was wir mit den Büchern machen sollen. Natürlich ist es auch gut, wenn schon am Freitag um 17.00 möglichst Bücher auf dem Tisch sind.
Zum Schluss möchte ich dem Organisationskomitee des Literaturfests herzlich danken. Es ist doch gut, dass wir vom ISSV wieder dabei sein können. Und allen, die da vom ISSV mitmachen, danke ich natürlich ebenfalls. So lebt der Verein.
Daniel Annen, Präsident ISSV
Reger Betrieb am Literaturfest Luzern
Der Stand des ISSV am Literaturfest
Zurück
ISSV auf Facebook